Kleinigkeiten

[Frollein Polly hat gesagt, sie findet das interessant.]

 

Ich habe mich diese Woche nach zehn Jahren (sic!) an den Titel eines von mir seit Ewigkeiten gesuchten Fachbuches erinnert und der Gebrauchthändler meines Vertrauens hat sogar ein Exemplar für mit Versand unter zehn Euro. Hurra!

***

Ich habe festgestellt, ich kann derzeit nicht mit Füller arbeiten. Auch nicht schlimm, ich habe noch drei oder vier von diesen wundervollen Schmierkulis aus der Aldi-Aktion im Winter. Sie schmieren wirklich, aber sie führen sich so wunderbar entspannt.

***

Keith Harings Journals noch mal begonnen und es ist wirklich seltsam wie sehr mich, die nur ungern malt, doch malende Menschen beeinflusst haben.

***

Zum Glück ist die Flut der FF-Verteidigerinnen, beziehungsweise der Verteidigerinnen irgendwelcher hanebüchener Sachverhalte darin – FF an sich ist ja nicht schlecht – genau so rasch verschwunden wie sie gekommen ist. Sie müssen sich das mal vorstellen, auch Kraftwerk werden zwangsverschwult und die kennt nun wirklich von den jüngeren Leuten sprichwörtlich kein Mensch mehr.

[Nein, ich habe diesen lustigen Text mit der Autobahn nicht im Suff erfunden und nein Das Modell ist nicht (im Original) von Rammstein. Ja, es gab mal einen Zug, der Trans Europa Express hieß und ja, es gibt eine Ananassymphonie, Beweise auf dem Videokanal!]

***

Apropos Videokanal: Sie glauben gar nicht was für gequirlte Scheiße Ihnen angezeigt wird, wenn Sie dort Material zum HIV/AIDS aus früheren Zeiten recherchieren wollen. Es ist traurig.

***
Das Atelier-Kind hat meinen Sandwichtoaster ausgegraben und in Beschlag genommen. Getoastetes Brot mit Käse und Salami ist nicht ungesünder als nicht getoastetes Brot mit Käse und Salami, der mag sowas.

***

Ich habe eine Sorte Lakritz, die mir zwei Leserinneren empfohlen haben (danke!) aufgetan. Für mich IST „Türkisch Pfeffer“ Kinderlakritz, ich fand die einfach nur süß. Aber das ist total subjektiv. Andere Leute essen, im Gegensatz zu mir, ihre Pommes frites nicht mit Erdnussbutter.

***

Würde Walburga noch in Berlin wohnen, hätte ich jetzt Zuwachs für meine Nomi-Sammlung.

[Selbst wenn man Mikesch den Sinn von so etwas begreiflich machen könnte, könnte sie mir nicht helfen, da Abgabe nur an Selbstabholer.]

***
Hat jemand Erfahrung mit wattpad? Ich bin gebeten worden etwas dort gepostetes gegen zu lesen. Auf den ersten Blick macht das auf mich einen ähnlichen Eindruck wie bookrix, neobooks und Konsorten: Vorwiegend jugendliche Autoren und mutmaßlich entsprechende Qualität. [Was nicht bedeutet, das alles schlecht ist, ich meine das auf die Reife bezogen.]

***

Nachtrag 23.07.2017: Die Wortgerinnselde hat grad a feins Dialektalstück. Geh’n Se man kieken (oder wie das auch immer dort heißen würde): Ein Tag wie jeder andere. [Ich hoffe, Verlinkung ist genehm. Wenn nicht, nehme ich es raus.]

Advertisements

4 Gedanken zu “Kleinigkeiten

  1. Nur süß hätte ich bei türkisch Pfeffer jetzt nicht gesagt, darunter fallen für mich zB Lakritzschnecken.
    Es gab von Haribo mal Taler, die auch sehr salzig waren, aber da weiß ich nicht mehr wie die heißen.
    Und ähm, Majo! Das ist das einzig wahre zu Pommes 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Die Taler kenne ich, die schmeckten – für mich – identisch mit Salinos. War okay, aber nicht mein Begriff von salzig.

      Majo zu Pommes? Die Holländische, die es hier dazu gibt von mir aus, sonst… Ich habe als Kind ernsthaft getrauer als die McDonald’s Majo plötzlich wirklich Majo und keine Remoulade mehr war.

      Gefällt 1 Person

    1. Vielleicht kommt ja noch der/die/das ein oder andere über den Link bei dir schauen. Hier lesen auch Leute außerhalb der WP-Enklave (manchmal ist das ja etwas schwierig außerhalb der eigenen Blogplattform wahrgenommen zu werden).

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.