Das Atelier-Kind und soziale Fragen

Ich habe es irgendwann schon erwähnt, und implizit erwähne ich es ungewollt dauernd, unser Atelier-Kind ist intellektuell und bildungstechnisch mit den Kindern in seiner Klasse, deren Muttersprache Deutsch ist und die durch die Hörwahrnehmung ein anderes Konzept von Sprache haben gleichauf. Das ist nicht Selbstverständlich. Extra mit großem S, denn es gibt viele Leute, die aus irgendwelchen Gründen glauben, Menschen, die nicht hauptsächlich Deutsch sprechen würden dennoch automatisch Deutsch denken. Tun sie nicht. [Egal ob es sich um Gebärdensprachler handelt oder Menschen mit einer anderen (Laut-)Sprache als Muttersprache.] Das Atelier-Kind wird sein Leben lang in Gebärdensprache denken, vielleicht nicht immer in Deutscher Gebärdensprache, denn seine Hauptsprache könnte utopisch gesehen mal eine andere werden, und dennoch gut Deutsch schreiben und lesen können.

Vielleicht ist das Atelier-Kind sogar weiter. In gewisser Weise, weil er aufgrund seiner Position in der Gruppe und Gesellschaft Zusammenhänge anders begreift. Das, was jetzt war hat mich dennoch von einem Drittklässler überrascht.

Besagter Drittklässler blättert durch das Buch der Dergln, das ich vom Handschuhschenker bekommen habe. Ich schleppe mit meiner verletzten Hand nicht den Scanner durch das ganze Atelier, deshalb bemühen Sie für Bildmaterial bei Interesse bitte Ihre Suchmaschine oder youtube, aber die Dergln sehen ähnlich aus wie Kastanienmännchen. Außerirdische im Kinderfernsehen 1981.

Und was möchte der Drittklässler wissen: Wenn man heute ein Bild von einem Dergl zeigt, fangen dann Leute Streit an, weil diese Figur [die nicht annähernd einen Menschen darstellen soll] braun ist?

Hätte ich von einem Drittklässler nicht als Frage erwartet.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Atelier-Kind und soziale Fragen

    1. Haben wir gut gemacht, nicht? Ich kenne Abiturienten, die das nicht bringen.

      (Ich kann derzeit mal wieder nicht bei dir kommentieren, werde noch vor recaptcha raisgeschmissen, nicht, dass du denkst, ich bin nicht da.)

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.