Mikesch hat einen neuen Job

Mikesch hat einen neuen Job. 450€-Basis, branchenfremd an einer Kasse. [Wir vergessen jetzt mal, dass Mikesch Mikesch ist und eine besondere Eigenheit Arbeitsverhältnisse zu beenden hat.]

Der Job ist ihrer Meinung nach auch nicht schlecht. Auch wenn die da nur Billigscheiß verkaufen in dem Laden. Echt, die haben nicht mal Kapselkaffeemaschinen…

Was sie gar nicht gut findet ist:

Das blöde Amt, das nimmt ihr ihr Geld weg! Sie darf nur einen Teil behalten, der Rest wird angerechnet.

Mehrere Leute versuchen ihr auf mehrere Arten zu erklären, dass das normal ist. Es ist ungerecht, aber es ist für alle Betroffenen gleich ungerecht.

Glaubt sie nicht.

Die machen das gegen sie persönlich! Die X. und der Y., die sie angeblich kennt dürfen ihr Geld behalten. Und wenn sie so faul wäre wie [Stiefvater-Sohn-Mutter], dann könnte sie das verstehen, die strengt sich ja nicht an und ist doof, aber Mikesch doch nicht. Wir hatten schließlich mal…

Das Amt soll nur warten. Die verklagt sie! Sie hat Rechtsschutz und dann wird das Amt schon sehen was es davon hat. Und das Gesetz auch, das kann das Gesetz mit ihr nicht machen!

Aber sie bewirbt sich schon weiter. Da wo die dergl wohnt, aber nicht da bei der, sondern da wo die Hochhäuser stehen, woanders, da hat sie sich hin beworben. Da hat sie bald ein Gespräch. Das wäre echt megagut, wenn das klappen würde, weil da, da ist ein Aldi und da kaufen normale Menschen zwar nicht, aber in der Stadt wo die dergl wohnt, da ist der Aldi anders als bei ihr, also merkt das keiner wenn sie doch da kauft. Die K. hat gesagt, es gibt bei Aldi jetzt Coca-Cola und Milka-Schokolade. Vielleicht hat das der Aldi von der dergl auch. Bei Mikesch in der Stadt merkt das dann keiner, dass sie bei Aldi war. Und sie hat im Fernsehen gesehen, dass der Aldi, den die dergl hat jetzt Coffee to go hat, für nur einen Euro. Da kann sie dann immer hingehen zum Kaffeetrinken. Ehrlich, wäre das gut, total…

[Falls der Personalmensch in dem Laden, in den sie sich beworben hat tatsächlich nicht auf diverse Papiere schaut oder eine unvollständige Bewerbungsmappe akzeptiert, hoffe ich, Mikesch nimmt nicht das Knacken von öffentlichen Kaffeeautomaten in ihr Repertoire auf. Dass die Plörre auch „Billigscheiß“ sein müsste, würde ihr in dem Moment egal sein.]

Advertisements