Selbstbedienung bitte

Dialog von gestern, Mikesch mit Entzugserscheinungen

„Warum bist du sauer?“

„Weil du dich nicht benehmen kannst!“

„Ich kann mich gut benehmen.“

„Mikesch, du hast einen Meter vom Sicherheitsdienst entfernt mit Zigarettenkippen rumgeschmissen. Wenn der nicht gehört hätte, dass ich dir gesagt habe, du sollst deinen Müll nicht durch die Gegend werfen, hätten wir jetzt ein Problem.“

„Was sollte ich denn sonst machen?“

„Kippe ausdrücken, ausgedrückte Kippe mitnehmen bis zum nächsten Mülleimer und die ausgedrückte Kippe in den Mülleimer werfen.“

„Ja, glaubst du ich bin doof und schlepp die die ganze Zeit mit mir rum?!“

[Zwei Meter weiter: ein unübersehbarer Mülleimer.]

„Warum glaubst du eigentlich immer alle müssten dir alles hinterhertragen? Alle Leute müssen ihren Müll und ihre ausgedrückten Kippen in den Müll werfen. Du auch.“

„Machen genug andere auch nicht. Du guckst nie Fernsehen.“

„Weil Leute im Fernsehen das machen musst du es nicht auch machen.“

Mikesch lässt die Hand abwinken. „Ach du… Gehst du mir Donnerstag Malbücher kaufen?“

„Nein, wieso? Wie kommst du darauf?“

„Gibt es Donnerstag bei deinem Aldi.“

„Weiß ich nicht und ich gehe Donnerstag nicht zu Aldi.“

„Ich will Malbücher haben!“

„Dann kauf dir welche. Du weißt wo der Aldi in der Innenstadt ist und mit welcher Bahn du fahren musst. Du hast Zeit, du kannst dich in die Bahn setzen, hinfahren und selber welche kaufen. Da kannst du auch aussuchen, welche du haben willst. Ich gehe nicht nach Aldi. Ich habe Donnerstag keine Zeit.“ [Und keine Lust.]

„Ist mir aber zu weit.“

„Dann musst du entweder jemanden finden, der für dich geht – ich nicht – oder du kannst keine Malbücher haben.“

„Warum macht nie einer was für mich?“

Advertisements